Der Verband und seine Organe

Der Deutsche Volleyball-Verband e.V. (DVV) ist die Spitzenorganisation des Volleyballsports in der Bundesrepublik Deutschland.

Er hat seinen Sitz in Frankfurt/Main und ist in das dortige Vereinsregister eingetragen.

Der DVV ist Mitglied des Internationalen Volleyball-Verbandes (FIVB), des Europäischen Volleyball-Verbandes (CEV) und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Die Aufgaben des DVV sind u.a.

a) die Leibeserziehung der bei seinen Mitgliedern zusammengefassten Spielerinnen und Spieler, insbesondere der Jugend zu fördern,

b) das Volleyballspiel in allen seinen Erscheinungsformen (allgemeiner Spielbetrieb, Breiten- und Freizeitsport, Leistungs- und Spitzensport, Beach-Volleyball usw.) zu fördern und zu verbreiten sowie für die Übermittlung und Übertragung zu sorgen,

c) den Volleyballsport im In- und Ausland zu vertreten und seine Interessen gegenüber der FIVB, der CEV, dem DOSB, sonstigen sportlichen Institutionen, den staatlichen Stellen und den nationalen Fachverbänden wahrzunehmen.


Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2014 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de