European League 2014 (F): Titelverteidigung nicht primäres Ziel

Bild

Foto CEV: Gleich bei der ersten Teilnahme gelang den DVV-Frauen im vergangenen Jahr der Sieg in der European League.

Die European League ist der jährlich stattfindende Wettbewerb für Männer- und Frauen-Nationalmannschaften des europäischen Volleyball-Verbandes CEV. Das Turnier der Männer wurde erstmals 2004 ausgetragen, die Frauen erlebten fünf Jahre später ihre Premiere. Die Teilnahme an der European League hat in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen, da der Sieger bei den Männern die Qualifikation für die World League spielt und die beiden Finalisten bei den Frauen sich für den Grand Prix im darauf folgenden Jahr qualifizieren. Für 2014 gibt es dahingehend die Änderung, dass der jeweilige Sieger direkt für die Premium-Wettbewerbe der FIVB qualifiziert ist.

Die DVV-Frauen nehmen nach der sehr erfolgreichen Premiere 2013 auch 2014 wieder an der European League teil. Der Wettbewerb dient dabei – wie im vergangenen Jahr – vor allem als Vorbereitung auf das Highlight des Jahres: in diesem Jahr ist es die WM-Endrunde in Italien (23. September bis 12. Oktober), letztes Jahr war es die Heim-EM, die bekanntermaßen mit dem Gewinn der Silbermedaille endete und ein voller Erfolg war. Zuvor hatte die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti die European League gewonnen!

Ob dies 2014 gelingt? Guidetti hat angekündigt, den Großteil der Vorrunde mit jungen Spielerinnen zu bestreiten. Das heißt aber nicht, dass dies „no names“ sind, denn damit sind auch Spielerinnen gemeint wie Denise Hanke, Lena Möllers, Lisa Izquierdo, Jennifer Geerties, Lenka Dürr, Anja Brandt, Berit Kauffeldt.

Die Vorrundengegner Griechenland und Spanien dürften keine allzu große Hürde für die DVV-Auswahl darstellen, bleibt abzuwarten, mit welcher Mannschaft Polen die European League bestreitet. Nach dem Verpassen der WM-Endrunde dürfte im Volleyball verrückten Nachbarland einiges passieren.



Allgemeine Informationen
Veranstalter: Europäischer Volleyball-Weltverband CEV

Ausrichter & Hallen: Gespielt wird am 7./8. Juni in Stuttgart (Porsche-Arena), 5./6. Juli in Oldenburg (Kleine EWE ARENA) sowie 11./13. Juli in Dessau (ANHALT ARENA) und Nordhausen (Wiedigsburghalle)

Termin und Ort: Vom 6. Juni bis 13. Juli wird die Vorrunde gespielt, am 18./19. Juli findet die Finalrunde der besten vier Teams statt, die den Sieger und Nachfolger Deutschlands ausspielen.

European League Teilnehmer: Türkei, Bulgarien, Aserbaidschan, Slowenien (Pool A), Deutschland, Polen, Spanien, Griechenland (Pool B)

Internet: Alle Informationen zur European League können bei der CEV und natürlich auch an dieser Stelle abgerufen werden.

Tickets: Alle Informationen zu den Tickets für die Heimspiele in Deutschland gibt es an dieser Stelle.

TV: Wo es TV-Bilder von den Heimspielen gibt, steht noch nicht fest. Fester Partner der CEV und der European League ist www.laola1.tv

Akkreditierung: Journalisten können sich ab sofort mit dem Akkreditierungsformular (PDF & DOC) für die Heimspiele in Oldenburg, Dessau und Nordhausen akkreditieren. Die Akkreditierung für die Spiele in Oldenburg, Dessau & Nordhausen bitte an presse@volleyball-verband.de oder Fax: 069-69800199 schicken.

Für den "Doppelpack" in Stuttgart muss die Akkreditierung über ein Online-Tool des Weltverbandes FIVB gemacht werden. Journalisten, die bereits aus den Vorjahren registriert sind, können sich mit ihren Logindaten unter www.fivb.org/vis2009 einfach anmelden. Journalisten, die erstmals von einer FIVB-Veranstaltung berichten, müssen sich über diesen Link anmelden. www.fivb.org/en/media/accreditation.asp#

(Hinweis: Für die Akkreditierung muss ein Silverlight-Plugin installiert werden!)



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2012 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de