News

1 2 3 ... 1295 1296 1297 


DVV-Pokalfinale: Zehntausender-Marke geknackt!

Die Vorbereitungen für das DVV-Pokalfinale (live bei SPORT1) laufen mit Volldampf. Am Montag hat sich die SAP Arena bei einem Probeaufbau als durchweg volleyballtauglich bestätigt, sodass alle Verantwortlichen dem 28. Februar mit großer Vorfreude entgegenblicken. Dazu tragen auch die aktuellen Zuschauerzahlen bei: Schon jetzt sind über 10.000 Tickets für die Endspiele der Frauen (Allianz MTV Stuttgart vs. Dresdner SC) und Männer (TV Ingersoll Bühl vs. Berlin Recycling Volleys) vergriffen.  mehr


Europapokal (F): Bundesliga-Quartett will vorlegen

Der Europapokal biegt in seinen drei Wettbewerben auf die Zielgerade ein, und bei den Frauen ist erfreulicherweise noch ein deutsches Bundesliga-Quartett dabei und will in den Hinspielen entsprechend vorlegen: Dabei empfängt der Dresdner SC in der Champions League das Top-Team aus Moskau (10.2. um 19.00 Uhr), Allianz MTV Stuttgart (15.30 Uhr) und der Schweriner SC (17.00 Uhr) treffen in der Challenge Round des CEV Cups am 10. Februar in Krasnodar/RUS bzw. Blaj/ROU an. Den Anfang macht jedoch der VC Wiesbaden mit seinem Heimspiel am 9. Februar (19.00) gegen Bukares/ROU im Viertelfinal-Hinspiel des Challenge Cups.  mehr


Deutsche Sportlotterie präsentiert die ersten zehn geförderten Athleten - Kira Walkenhorst ist dabei

Wiesbaden/Frankfurt am Main, 5. Februar 2016 – Der Beirat der Deutschen Sportlotterie und der Gutachterausschuss der Stiftung Deutsche Sporthilfe haben entschieden: Kira Walkenhorst (Beach-Volleyball), Matyas Szabo (Fechten), Artem Harutyunyan (Boxen), Sebastian Brendel (Kanu), Markus Rehm (Weitsprung, paralympisch), Lucas Liß (Bahnrad), Helen Grobert (Mountainbike), Florian Kahllund (Bogenschießen), David Graf (Boxen) und Lydia Haase (Hockey) sind die ersten geförderten Athleten aus Erlösen der Deutschen Sportlotterie, die der Stiftung Deutsche Sporthilfe zufließen. Vorgestellt werden sie anlässlich des Ball des Sports am 6. Februar in Wiesbaden.  mehr


VBL: Technischer Quantensprung in der Volleyball Bundesliga

Für die einen sind Zahlen das Wesen aller Dinge. Andere mahnen, dass Statistiken mit Vorsicht zu genießen und mit Verstand einzusetzen seien. Für die Volleyball Bundesliga (VBL) beginnt eine neue Ära der Datenaufzeichnung. In Zusammenarbeit mit dem Softwareanbieter Oppia Performance BVBA und der Volleyball IT GmbH präsentiert die VBL ab sofort die Statistiken der 1. Bundesligen in neuem Gewand. „Wir wollen mit der Überarbeitung und Erweiterung der Statistiken den Service der VBL für Fans, Vereine und Journalisten verbessern“, sagt Daniel Sattler, Geschäftsführer der Volleyball IT GmbH.  mehr


DVV-Pokalfinale: Stuttgarts Lisa Thomsen: „Wir werden gerüstet sein!“

Mit 112 Länderspielen gehört Lisa Thomsen (Libero) zu den ganz erfahrenen Spielerinnen, die aktuell in der Volleyball Bundesliga spielen. Genau das könnte am 28. Februar (live bei SPORT1, Spielbeginn: 14.05 Uhr) von Vorteil sein. Denn in der 12.500 Zuschauer fassenden SAP Arena in Mannheim will die 30-Jährige mit dem recht jungen Team von Allianz MTV Stuttgart den DVV-Pokal holen. Wie Thomsen die Chancen sieht, gegen den Dresdner SC zu bestehen, verrät sie im Interview.  mehr


U19 (w)/ U20 (m) EM-Qualifikation: U20 ist Gastgeber in Frankfurt - Spielplan steht fest

Seit kurzem wissen die weibliche U19-Nationalmannschaft (Jahrgang 1998/99) und die männliche U20-Nationalmannschaft (Jahrgang 1997/98, gegen wen sie wann bei der EM-Qualifikation antreten müssen: Der europäische Volleyball-Verband CEV gab die Spielpläne der Qualifikationsgruppen bekannt, die männliche U20 ist Gastgeber in der Frankfurter Carl-von-Weinberg-Schule, die weibliche U19 muss in Neapel/Italien antreten (jeweils vom 1. bis 3. April).  mehr


Beach-Nachwuchs: Lehrgangswoche am Bundesstützpunkt Beach-Volleyball Nord in Hamburg

Vom 2.- 5. Februar 2016 waren fünf Athletinnen des Bundeskaders und erweiterten Bundeskaders der Mädchen 00/01 zur Lehrgangswoche am Bundesstützpunkt Beach-Volleyball Nord in Hamburg von Bundestrainerin Silke Lüdike geladen.  mehr


Nachwuchs-WM: FIVB gibt Ausrichter für 2017 bekannt

Auf der Council-Sitzung des Volleyball-Weltverbandes FIVB wurden die sechs Ausrichter der Nachwuchs-Weltmeisterschaften im Jahr 2017 (Zeitraum Juni bis August) bekannt gegeben: Vier Titelkämpfe finden in Übersee statt, zwei in Europa.  mehr


DVV-Pokalfinale: Der Weg ins Frauen-Finale - Finalteilnehmer bieten Fanpakete an

Besser geht es nicht! Im DVV-Pokalfinale der Frauen am 28. Februar (14.05 Uhr live bei SPORT1 im Free-TV) trifft Pokaltitelverteidiger Allianz MTV Stuttgart auf den Deutscher Meister Dresdner SC. Die beiden Champions League-Teilnehmer streben in Mannheim ihren dritten (Stuttgart) bzw. vierten (Dresden) Pokalsieg an.  mehr


smart beach tour 2016: Start Ende April in Münster - Premieren in Duisburg und im Hamburger Tennisstadion Rothenbaum

Unterföhring/Hamburg - Während die Beach-Volleyball Teams mitten im Wintertraining in der olympischen Beach-Volleyball Saison sind, steht der Sommerfahrplan der smart beach tour 2016 fest. Den Auftakt zur größten nationalen Beach-Volleyballserie Europas bildet bereits vom 29. April bis 1. Mai der smart super cup Münster auf dem Schlossplatz. Drei weitere smart super cups stehen auf dem Tourplan: Anfang Juni wird zum ersten Mal im Hamburger Tennisstadion Rothenbaum (3.-5.6.2016) aufgeschlagen, es folgen mit Binz (15.-17.7.2016) sowie Kühlungsborn (26.-28.8.2016) die Strand-Klassiker an der Ostsee.  mehr


WM 2018: FIVB gibt Qualifikationskriterien bekannt

Der Volleyball-Weltverband FIVB hat auf seinem Council-Meeting in Lausanne die Qualifikationskriterien für die Weltmeisterschaften 2018 in Japan (Frauen) sowie Bulgarien & Italien (Männer) bekannt gegeben. Beide Weltmeisterschaften werden mit jeweils 24 Teams gespielt, bei den Männern sind es neben den beiden Ausrichtern sowie Weltmeister Polen sieben weitere europäische Teams, die sich qualifizieren, bei den Frauen können sich acht europäische Nationen über die Qualifikation einen WM-Platz sichern.  mehr


Olympiasieger: Vom Sand auf das Tanzparkett - Julius Brink startet bei „Let´s Dance“ (RTL)

2012 schrieb Julius Brink mit seinem Partner Jonas Reckermann Sportgeschichte. Bei den Olympischen Sommerspielen in London gewannen sie vor einem Millionenpublikum als erstes europäisches Team überhaupt die Goldmedaille. Es folgten unzählige Auszeichnungen wie das silberne Lorbeerblatt, der Bambi in der Kategorie „Sport“ sowie der Felix Award in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ und vieles mehr. Nun wagt er sich auf ein total neues Terrain (oder Parkett), denn Brink wird an der Tanzshow "Let´s Dance" bei RTL teilnehmen.  mehr


1 2 3 ... 1295 1296 1297 




Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de